missiochorheaderver6

WEZESHA ist ein Wort in Swahili und bedeutet befähigen oder anspornen. Bei dem Musikprojekt WEZESHA geht es darum, dass Mädchen und Jungen aus armen Familien die Möglichkeit erhalten, ein Musikinstrument spielen zu lernen.

Der Musiklehrer und Initiator des Projekts, Julius Odhiambo, hatte diese Chance als Kind nicht. Musikunterricht war für ihn ein unerreichbarer Luxus. Im Slum Mathare in Nairobi aufgewachsen, fand er erst als Jugendlicher über den Chorgesang zur Musik, die für ihn Berufung und Beruf wurde.

Odhiambo möchte, dass es zumindest einige Kinder im Slum von Mathare besser haben. Sie sollen sich schon früh musikalisch ausprobieren können, dabei vielleicht ihr musikalisches Talent entdecken und weiterentwickeln. Jedes Kind interessiert sich in irgendeiner Form für Musik, sei es aus dem Radio oder Fernsehen, oder auch für Stars, die aktuelle Hits singen oder ein Instrument spielen. Viele wollen ihnen nacheifern, doch seit vor etwa 10 Jahren der Musikunterricht in den kenianischen Schulen abgeschafft wurde, fehlt hierfür jegliche Basis.

Hier setzt das Musikprojekt WEZESHA von Herrn Odhiambo an.Durch seinen Musikunterricht will er Kinder in die Welt der Musik einführen. Zusätzlich bietet das Erlernen eines Musikinstruments eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, fernab von Drogenkonsum und Kriminalität.

Bei entsprechendem Talent und ausreichend Zeit für Unterricht und Üben von klein auf haben die Kinder außerdem die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten bis zum Erwachsenenalter so weit auszubauen, dass sie die Musik zu ihrem Beruf machen können.

Nicht zuletzt sieht Herr Odhiambo seinen kostenfreien Musikunterricht auch als ein Zeugnis seiner christlichen Überzeugung. Das Musikprojekt WEZESHA zeigt dabei seine Dankbarkeit dafür, dass er sein musikalisches Talent erfolgreich verfolgen konnte. Herr Odhiambo hat seine musikalische Ausbildung am Tangaza University College in Nairobi absolviert. Er erteilt seit mehr als 10 Jahren Musikunterricht an verschiedenen Schulen sowie Gruppen-. und Einzelunterricht u. a. für Saxophon, Klarinette, Trompete und Keyboard. Sowohl er als auch mehrere seiner Schüler wurden mit nationalen Preisen ausgezeichnet.

Der erste Schritt des Musikprojekts WEZESHA ist ein für benachteiligte Kinder kostenfreier theoretischer und praktischer grundlegender Musikunterricht. Für den Einstieg wurden bereits einige durch Spenden finanzierte Blockflöten angeschafft.

Weiterhin soll auch Musikunterricht für Blech- und Holzblasinstrumente angeboten werden, um mittelfristig ein kleines Orchester aufzubauen. Geplant sind 5 Klarinetten, 5 Trompeten, 6 Saxophone (3 Altsaxophone und 3 Tenorsaxophone), 4 Posaunen und 5 Querflöten. Schon jetzt gibt es acht begabte Jugendliche, die gerne in einem Blasorchester spielen würden. Kleinere Aufführungen sollen später zur Finanzierung des Projekts beitragen. Bei der Auswahl des Repertoires möchte Herr Odhiambo den Schwerpunkt auf moderne und traditionelle afrikanische Kompositionen legen.

Ein Unterrichtsort ist bereits gefunden: In einer Schule kann ein Raum für den Unterricht und zum Üben genutzt werden. Die Musikinstrumente lassen sich dort gut und sicher aufbewahren. Wartungsarbeiten und kleinere Reparaturen an den Blechblasinstrumenten kann Herr Odhiambo nach einem kürzlich abgeschlossenen Kurs selbst vornehmen.

Was jetzt noch fehlt sind geeignete Blech- und Holzblasinstrumente. (Der Transport nach Kenia kann zuverlässig organisiert werden.)

Wir würden uns daher sehr über Ihre Unterstützung des Musikprojekts WEZESHA mit Sach- oder auch Geldspenden freuen.

Vielleicht besitzen Sie oder Ihre Freunde und Musikkollegen ein Instrument, das Sie nicht mehr benötigen, das aber viel zu schade ist, um ungenutzt in Schrank oder Keller zu stehen. Wir suchen funktions­tüchtige Instrumente, die wir auch zu einem fairen Preis ankaufen würden.

Spendenkonto:

Missionsärztliches Institut Würzburg
LIGA Bank eG
IBAN: DE58 7509 0300 0003 0065 65
BIC: GENODEF1M05
Stichwort: MISSIO CHOR/Instrumente

Der Kontakt zu Herrn Odhiambo entstand durch die Partnerschaft zwischen dem MISSIO CHOR WÜRZBURG und dem St. Benedict’s Choir Nairobi, der von Herrn Odhiambo seit vielen Jahren musikalisch geleitet wird. Gerne können Sie Frau Dr. Renate Geiser, Leiterin des MISSIO CHORs, für weitere Informationen per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren.

­